Menu
Spaghetti al pomodoro e basilico. Foto: Wikipedia/Roberto De Martino Spaghetti al pomodoro e basilico. Foto: Wikipedia/Roberto De Martino

Barilla will Spaghetti drucken

Selbstgemachte Pasta schmeckt großartig und ist nicht mit Nudeln aus dem Supermarkt vergleichbar. Eine eigene Nudelmaschine ist deshalb eine lohnende Investition für jeden Hobbykoch, der Wert auf Geschmack legt. Weniger toll ist allerdings der notwendige Reinigungsaufwand.

Nicht nur Maschine sonder auch die Küche müssen nach getaner Arbeit wieder von Mehl- und Teigresten befreit werden. Sauberer und vor allem weniger zeitaufwendig könnte eine Lösung sein, die bei Barilla gerade entwickelt wird.

Laut Internetmeldungen arbeitet der weltgrößte Pastafabrikant schon seit rund zwei Jahren mit einer niederländischen Forschungseinrichtung in Eindhoven zusammen, um einen eigenen Pasta-Drucker zu entwickeln. Die fertigen Geräte könnten später in Restaurants genutzt werden. Ohne viel Arbeitsaufwand sollen so frische Nudeln gedruckt und ganze eigene Kreationen mit dem 3D-Pasta-Drucker erstellt werden.

Die Teigmischung will Barilla in Form von fertigen Kapseln anbieten, mit denen Pasta-Fans dann den entsprechenden Drucker bestücken. Wirtschaftlich soll das  Konzept ähnlich wie bei Tintenstrahldruckern oder Kaffeemaschinen mit Kapselsystem funktionieren. Der Pasta-Drucker soll recht günstig verkauft werden, während die zum Betrieb notwendigen Kapseln entsprechend teuer sind.

Auf absehbare Zeit werden Sie allerdings weiterhin auf die Nudelmaschine zurückgreifen müssen. Noch befinden sich die Geräte in einem experimentellen Stadium. Außerdem scheinen Restaurants die angepeilte Käuferschicht zu sein. Bis wir einen Pasta-Drucker in unsere heimische Küche stellen können, dürfte es doch noch etwas dauern.

 

Jörg Dimter

Mehr aktuelle Informationen finden Sie unter Facebook.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben