Menu
Foto: Apple Foto: Apple

Apple gibt OS X 10.9.1 frei

Apple hat letzte Nacht das erste größere Update für Mavericks, OS X 10.9.1 veröffentlicht. Anders als bei den letzten Updates dauerte es diesmal vergleichsweise lange, bis die erste Aktualisierung erschien.

Apple hatte zwar einzelne Programme aktualisiert, so zum Beispiel die Mail-Applikation, sich mit OS X 10.9.1 aber mehr Zeit gelassen. Laut Updatebeschreibung bringt OS X 10.9.1 folgende Verbesserungen mit:

• Korrektur eines Problems, durch das Kontaktgruppen in Mails nicht richtig verwendet werden konnten
• Verbesserte Zuverlässigkeit von intelligenten Postfächern und suchen in Mails
• Verbesserte Unterstützung für Gmail in OS X Mail sowie Korrekturen für Benutzer mit angepassten Gmail-Einstellungen
• Beseitigung eines Problems, durch das verhindert wurde, dass VoiceOver-Sätze mit Emoji-Zeichen vorliest
• Regelmäßiges Aktualisieren von „Freigegebene Links“, wenn diese in der Safari-Seitenleiste geöffnet sind

Das Update lässt sich bequem über die Software-Aktualisierung laden und installieren. Interessanterweise werden danach die Updates für iPhoto und iMovie noch einmal geladen und installiert.

 Jörg Dimter

Mehr aktuelle Informationen finden Sie unter Facebook.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mehr in dieser Kategorie: Neue Updates von Apple »

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nach oben